Visualisierungsworkshop für Coaching und Training

10012825_713263892046262_4170077545230215551_oAm 4. Juni 2016 gebe ich meinen ersten Visualisierungsworkshop und ich freue mich riesig drauf!
Ich musste wirklich ein bissel nachdenken, wann mich eigentlich das Visualisierungsfieber gepackt hat … und es ist wohl gut vier Jahre her, als ich meinen Train the Trainer-Schein gemacht habe. Seitdem beschäftige ich mich mit Flipchartgestaltung, Sketchnotes, Handlettering und Co. Es folgten Visualisierungskurse und die Lust, mehr zu üben wuchs. Im Alltag kommt das leider manchmal zu kurz, aber der Spaß verschwindet nie – und die Rückmeldungen aus Workshops und Coachings ermutigen mich.

Spaß ist das Stichwort: Es geht nicht um Perfektion, Perspektivengenauigkeit oder naturalistische Darstellungen, sondern vielmehr um kleine Skizzen, eine lesbare Schrift, kleine Symbole oder auch mal liebevoll gestaltete Charts. Und es geht ums Versuchen – jeder kann kleine Bilder oder Symbole zeichnen, das ist kein Hexenwerk. Es gilt, die Scheu abzulegen und sich mit Papier und Stift auszuprobieren.

UnbenanntBereits mit Kleinigkeiten erzielt man Wirkung – ob im Training, in Workshops oder im Coaching. Meine Klienten freuen sich über Visualisierungen, die ihre Erkenntnisse bildhaft darstellen und sich auf diese Weise oft nachhaltiger verankern.
Teilnehmende in Workshops oder Trainings betreten mit einem guten Gefühl den Raum, wenn ein Willkommenschart ihnen bereits Wertschätzung vermittelt und sie sich an einem visualisierten roten Faden orientieren können oder sich das Wissen anhand von bildlichen Lernlandschaften einprägt.
Ebenso lassen sich Prozesse, Erträge aus Konzeptionen oder Besprechungen und vieles mehr visualisieren. Dabei helfen die wunderbaren wie vielfältigen Materialien, die es mittlerweile gibt und die es ermöglichen, auch parallel und interaktiv die visuelle Dokumentation zu gestalten.

Bildliche Darstellungen und kreative Gestaltungselemente bereichern und verleihen Gesprächen wie Workshops einen visuellen Mehrwert – und eine persönliche Note. Man muss also kein Picasso sein, auch „talentfreie Zeichenkünstler“ lernen in kurzer Zeit, wie man Ideen visuell in Szene setzt.
Ziel meines Workshops ist es, Spaß am Gestalten zu haben und am Abend mit Inspiration und einem ersten Werkzeugkoffer rund um Schrift, Farbe, Figuren, Symbolen und Visualisierungsideen nach Hause zu gehen – und einer kleinen Erstausstattung …

Interessierte finden weitere Informationen unter Workshops  oder gelangen hier direkt zur Anmeldung.

Michi_Schrift

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s