Akzeptieren statt kritisieren

Es gibt Zeiten, in denen läuft es nicht so richtig. Alles geht nur verlangsamt voran und es fehlt an Motivation. Gerade in den letzten Wochen, in denen uns der Frühling doch noch hat warten lassen, habe ich von so vielen, ganz unterschiedlichen Menschen gehört, wie schwer sie sich mit Erledigungen und Anforderungen tun, wie antriebslos sie sich fühlen oder schlicht wie müde sie sind.

Mir ging es selbst so: Normalerweise bin ich ein energiegeladener Mensch, der mit viel Freude und Elan arbeitet, aber der lange Winter hat mich ausgebremst. Ich habe mich beobachtet und gefragt, an was es liegen könnte und letztlich waren „einfach nur“ die dunkle Jahreszeit und das mangelnde Licht sowie die fehlende Wärme verantwortlich. Ein Umstand, der nicht wirklich zu ändern ist… Dafür konnte ich aber in der Zeit vermehrt auf mich achten, mir selbst Gutes tun, Sport treiben, mich verabreden, entspannen – und akzeptieren, dass ich gerade nicht zu 100% leistungsfähig bin. Nicht destruktiv zu sein, sondern auch einen verlangsamten Zustand anzuerkennen, hat mir gut getan.
Der Impuls, selbstkritisch in solchen Phasen mit sich ins Gericht zu gehen oder wenn es nicht so recht laufen will, noch mehr dagegen anzukämpfen und sich zu überwinden, ist schlicht nicht hilfreich. Es zeigt sich schnell, dass uns das Kämpfen nur noch mehr erschöpft und keineswegs zufriedener macht. Im Gegenteil: Die gesteigerte Unzufriedenheit gibt der Negativspirale gehörig Schwung.

GänseblümchenAuch wenn es nicht immer leicht fällt zu akzeptieren: Es gibt Zeiten, in denen es sinnvoller ist, einen solchen Zustand einfach geschehen zu lassen. Sich liebevoll selbst anzunehmen und zu beobachten, anstatt sich selbst zu kritisieren und voranzutreiben, ist ein durchaus zielführender Ansatz.
In solchen Momenten ist uns mehr geholfen, wenn wir fürsorglich mit uns selbst umgehen, damit es uns so gut wie möglich geht. Dann nämlich gehen wir auch wieder mit Schwung ans Werk und genießen die wiedergekehrte (Frühlings-)Energie doppelt!

Ein Kommentar zu „Akzeptieren statt kritisieren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s