Froschperspektive – alles eine Frage des Blickwinkels

Neulich las ich einen bezaubernden Witz bei einer lieben Kollegin, der treffend den Coachingansatz des Perspektivwechsels auf den Punkt bringt:
Kommt ein Mann zum Arzt – und hat einen Frosch auf dem Kopf. Der Arzt fragt besorgt: „Ach du meine Güte, was haben Sie denn gemacht?“ Sagt der Frosch: „Ich weiß auch nicht. Ich bin da irgendwie reingetreten.“

Eine überraschende Wende und die FroschErkenntnis, dass Froschperspektive eben nicht Froschperspektive ist 😉 Wer mich kennt, weiß, dass für mich Humor etwas Essentielles ist. Ich finde mit einem Augenzwinkern gelingt manches leichter – auch ein Blickwechsel.
Eine andere Perspektive auf eine bestehende Situation einzunehmen ist nicht leicht und doch genau darum geht es im Coaching. Erst wenn es gelingt, sich einen Überblick zu verschaffen und den Blick wieder schweifen zu lassen, um das größere Bild zu sehen, erschließen sich neue Handlungsoptionen.
Bei so einem Perspektivwechsel können sich ganz wunderbare und überraschende Möglichkeiten ergeben… Das macht das Coaching so wertvoll – und die Position des Frosches so ermutigend!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s